DJ Equipment — 12. Juli 2012 at 16:38

NATIVE INSTRUMENTS KONTROL X1 im TEST

Naitve Instruments hat mit dem Kontrol X1 ein geniales DJ Tool geschaffen. Mit dem dem X1 werden keine Timecodes mehr benötigt. Was erst nur für Traktor Nutzer gedacht war wird auch von Serato und Programmen unterstützt.  Nie war es leichter Loop´s zu setzen und die länge zu bestimmen.  Das alles wird mit einem Push Podi pro Deck geregelt. Auch manuell über IN und OUT Buttons lassen sich die Loops individuell setzen. Mit insgesamt acht Potis und zwölf Buttons je vier bzw sechs pro Kanal lassen sich die Effekte perfekt auswählen und regeln. Selbst die Tracks werden mit zwei Push Podis den Decks zugeordnet. Jedes Deck hat noch ein Play und Sync sowie zwei CUE und Beat Jump Buttons. Mit dem HOT CU Button haben die unteren 16 Buttons neue Funktionen wie zB. Tap, Tempo +- oder sich mehre CUE Points setzen lassen.

Das X 1 wird einfach Plug and Play via USB an den Rechner angeschlossen und es wird kein extra Netzteil benötigt. Bei den Aktuellen Traktor Versionen sind die Treiber schon vorinstalliert aber es lässt sich auch normal installieren. Für alle Individualisten ihr könnt euch auch ein eigenes Mapping schreiben wobei das Standart Mapping schon gut gelungen ist. Für alle die mit vier Decks auflegen möchten, kein Problem einfach ein zweites X1 angeschlossen und mal hat ein optimales vier Deck Setup. Alle Buttons sind beleuchtet, signalisieren ihren Status und machen das Bedienen in dunklen Clubs leichter.

 

Unser Fazit:

Es gibt kaum Midi Controller bzw. Hersteller die für so schmales Geld ein so Hochwertiges und gut durchdachtes Produkt anbieten. Leider geht das Vinyl feeling bei der Geschichte verloren da es einfach nicht mehr benötigt wird.

 

 

Comments are closed