Allgemein — 6. Juli 2012 at 15:27

Pacha Ibiza

Die Diskothek Pacha auf der spanischen Insel Ibiza gehört zu einer ganzen Franchise-Reihe von Diskotheken auf der ganzen Welt. Nach der Gründung des ersten Clubs Pacha in Sitges, einem kleinen Ort rund 36 km entfernt von Barcelona, expandierten die Besitzer nach dieser Eröffnung im Jahr 1967 im Zuge der Hippie-Bewegung sechs Jahre später nach Ibiza.

Auf Ibiza kauften die Besitzer eine alte spanische Finca in Ibiza-Stadt im moderneren Stadtviertel Ibiza-Nova in unmittelbarer Nähe des berühmten Yachthafens von Ibiza-Stadt. Da das Pacha als erste Großdiskothek auf Ibiza schnell zu großer Berühmtheit gelangte, wurde es mit den Jahren immer weiter ausgebaut und bietet nun Platz für rund 3.000 Partygäste. Das Pacha ist jedoch im Gegensatz zu vielen anderen Großdiskos keine große Halle mit riesigen Dancefloors, sondern neben den drei relativ übersichtlichen Haupt-Floors gibt es zahlreiche kleine Nebenräume und verwinkelte Ecken. Das Pacha ist zudem die einzige Großdisko auf Ibiza, die das ganze Jahr geöffnet hat.

Die bevorzugten elektronischen Musikstile, die im Pacha gespielt werden, sind House, Techno, Garage und Black. Die Eventreihen, die im Pacha in jeder Saison veranstaltet werden, ändern sich ständig, um den Gästen immer neue Highlights bieten zu können. Eine der legendärsten Eventreihen früherer Jahre war eine Kooperation mit dem englischen Club “Ministry of Sound” aus London. Diese Partys waren ebenso spektakulär wie die aktuellen Partys der “Swedish House Mafia”, der “Subliminal Invasion” oder wie “F*** me, I’m famous“. Zu den Resident DJs im Pacha auf Ibiza zählen Künstler wie Erick Morillo, Roger Sanchez, Steve Angello oder Sebastian Gamboa.

Comments are closed