DJ Equipment — 6. Mai 2012 at 13:49

VESTAX VCI 400 im Test

VESTAX VCI 400 im TestMehr Informationen und günstige Angebote gibts >>hier <<

Vestax ist in der DJ Szene einer der großer Name, wenn es um hohe Qualität, Verarbeitung und Lebensdauer bei Mischpulten und Plattenspielern geht. Die Hip Hop Freunde haben auf die Battel Mixer der PMC und VMC Reihe so wie die PDX Reihe bei Plattenspieler geschwört. Alternative gab es da nur die Technics Produkte.

Schon 2006 brachte Vestax den VCI 100 auf den Markt, einer der ersten wenn nicht sogar der ersten Midi Controller mit Mixer Funktion.  Bei den Controllern haben sie sich einen Namen gemacht, nicht mehr nur bei Hip Hop DJs begehrt, nein bei allen Musiksparten sind die Vestax Controller beliebt. Seit 2006 hat Vestax regelmäßig neue Modelle auf den Markt gebracht und ist steht’s auf die Bedürfnisse der DJs eingegangen.

Bis jetzt hat Vestax folgende Modele produziert VCI-100, VCI-100MK2, VCI-300 MK2, VCI-380, VCI-400, VFX-1, VCM-600, TR-1, SPIN, TYPHOON, Pad One

Besonders gelungen ist der VCI 400, der erste vier Kanal Controller. Ausgeliefert wird er mit Virtual DJ und Serato DJ Intro, bzw. steht als Download bereit. Lieber Traktor Nutzer: Keine Angst! Auf der Vestax Seite steht ein Mapping zum download bereit. Mit seiner integrierten 24Bit/48KHz Soundkarte heißt es USB, Strom Stecker rein Audio Kabel an den Club Mixer Software starten und Spaß haben.
Erfahrene Djs werden sich sofort heimisch fühlen und freuen sich über neue Funktionen. Auch Dj Neulinge, werden sich schnell zurecht finden. Seine massive Bauweise sorgt dafür, dass der Controller beim Gig nicht verrutsch, ist aber dennoch nicht unnötig schwer.

Zu den Fakten:

Der VCI 400 hat zwei hochauflösende, berührungsempfindliche Jogwheels, die sich individuell einstellen lassen. Die großen roten Filter Potis sind neben den zwei Effektbänken oben links und recht ein gelungenes Effekt-Tool. Loops lassen sich via Push Potis einstellen.

Und nicht nur unsere Dub Step Freunde werden sich über die neuen Pads freuen, die links und rechts über den Jogwheels zu finden sind. Sie starten verschiedene Cu Punkte die man sich selbst in seinem Track anlegen kann.

Was wir etwas schade finden ist das es keinen Monitor Ausgang gibt.

Unser Fazit:

Der Vestax VCI 400 ist sein Geld wert. Es ist nicht nur was für Anfänger, auch Profis werden ihren Spaß damit haben. Es ist ein super Plug and Play rund rum Sorglospaket mit Top Sound.
Mehr Informationen und günstige Angebote gibts >>hier <<

 Mehr Informationen und günstige Angebote gibts >>hier <<

Comments are closed